Bookmarks

Der Zauber des Orients

Wer sich etwas genauer mit dem Orient befasst, der wird recht schnell feststellen, dass dieser über ein Flair verfügt, das sich im Weste nicht finden lässt. Als mystisch und geheimnisvoll lässt sich der Orient beschreiben und viele seiner Geheimnisse werden für Menschen aus dem Westen auch für immer verborgen bleiben, doch es gibt Dinge, die sich mit der westlichen Weltanschauung vereinen lasen. Denn schon längst haben Innendesigner den Wert orientalischer Laternen für sich entdeckt. Möchte man einem Zimmer eine ganz besondere Atmosphäre verleihen, so kann bereits eine einzige orientalische Laterne helfen, aber wieso ist das so?

Harte Kontraste, warme Farben

Marokkanische Laternen stehen im krassen Gegensatz zu den meisten westlichen Einrichtungsgegenständen und fallen in der Regel sofort ins Auge. Sie verfügen über eine Mischung verschiedener Farben, die ihr Umfeld in ein warmes Licht hüllen, während sie selbst durch einen kalten Eisenrahmen zusammengehalten werden. Eisen, silbernes Nickel oder Messing halten Buntglas zusammen und verfügen darüber hinaus über kunstvolle Metallverzierungen, die aus jeder der Laternen ein Kunstwerk machen. Darüber hinaus handelt es sich bei vielen der Laternen um Unikate, da sie noch immer in Handarbeit hergestellt werden. Wer am Abend einfach mal in Ruhe entspannen möchte, der kann sich in einen Raum mit einer Deckenlampe, Wandlampe oder auch Stehlampe begeben, diese einschalten und sich im Licht und Schatten, die diese durch die Metallverzierungen an die Wand werfen, verlieren. Natürlich kann man sich auch noch mehr Möbel aus dem Orient anschaffen. Tische, Keramik, Fliesen oder auch Tee Accessoires passen perfekt zu den Lampen und erweitern das heimische Orient-Flair. Im Internet lassen sich daher viele Shops finden, die sich auf Produkte aus dem Orient spezialisiert haben. Außerdem kann man sich bei solchen Shops beraten lassen, wenn man Fragen zu einem der Produkte haben sollte.